fbpx

Das Haus “trockenwohnen”

Das eigene Haus ist fertig und man kann es gar nicht erwarten, endlich in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Dieser Wunsch ist nur allzu verständlich, allerdings birgt ein schneller Einzug in das gerade fertiggestellte Haus ein Risiko: Die in Boden, Putz und Wänden gebundene Feuchtigkeit ist noch nicht vollständig entwichen, Schimmel kann entstehen. Um dem vorzubeugen, hilft nur „trockenwohnen“:

🏚 Regelmäßiges Lüften
Fördern Sie die Trocknung Ihrer Immobilie mit regelmäßigem Stoßlüften, indem Sie die Fenster regelmäßig mehrmals über den Tag verteilt für jeweils zehn Minuten weit öffnen. Eine dauerhafte Kipp-Stellung der Fenster kann für einen gegenteiligen Effekt sorgen, da Feuchtigkeit von außen in die Räume ziehen kann.

🏚 Stärkeres Heizen
In den ersten 1 bis 3 Jahren nach Einzug sollte stärker geheizt werden, auch wenn das temporär zu höheren Heizkosten führt. Lassen Sie die Temperatur in den Räumen hierbei nicht unter 20° C bei einer Luftfeuchte von 50-55 % fallen.

🏚 Einsatz von Entfeuchtern
Um die oben genannten Maßnahmen zu unterstützen, können auch Luftentfeuchter eingesetzt werden.

Compare listings

Vergleichen